Der MetaLink ist eine zum Patent angemeldete Innovation von Scheuring, die es ermöglicht, ein Arbeitsobjekt – das bearbeitete Dokument – mit kontextrelevantem Wissen und Hilfestellungen zu verbinden.

Wie funktioniert ein MetaLink?

Mit dem Linksklick (Hauptlink) wird das Arbeitsdokument aufgerufen, hier im Beispiel Website-Konzept.

Scheuring-MetaLink

Die rechte Maustaste wird beim MetaLink nicht einfach nur für Verwaltungsfunktionen verwendet, sondern sie führt über die so genannten Sublinks direkt zu weiteren Objekten – zu Wissen oder zu anderen relevanten Dokumenten, im Beispiel: Strategischer Aufbau einer Website, Website-Gestaltung, oder Technologie.

Relevantes Wissen wird somit direkt an das Arbeitsobjekt gebunden, wo es als Wissenspaket im Arbeitskontext direkt genutzt werden kann.

Auf eine Formel gebracht: Lerne rechts und arbeite mit links.

MetaLinks lassen sich sowohl in Desks als auch in Datenanwendungen erstellen und nutzen. So könnten in der Anwendung „Task Management“ dem Task „Marketingkonzept erarbeiten“ die beiden Sublinks „Marketing-Checkliste“ und „Konzept letzte Kampagne“ beigefügt werden.